Überzeugen ohne Sachargumente

So gewinnen Sie andere für Ihre Meinung

"Ich bin kein Experte, aber …"

 

Jeder hat das schon erlebt: In einem Gespräch, einer Diskussion oder einer Besprechung gehen die Argumente aus. Vom Gegenüber in die Enge getrieben, bleibt am Ende meistens die Kapitulation.

 

Dass andere ohne Sachargumente überzeugt werden können, ist weitgehend in Vergessenheit geraten.Doch schon Aristoteles wusste: Jeder Mensch verfügt über die Gabe der Rhetorik.

 

Die Kommunikations-Trainerin Dr. Gudrun Fey hebt diesen fast vergessenen Schatz und zeigt, wie sich mit etwas Übung das vorhandene Potenzial erheblich ausbauen lässt.

 

Einige Möglichkeiten und Techniken, Gesprächspartner ohne spezifisches Wissen zu gewinnen:

  • Redensarten wirkungsvoll einsetzen
  • Dem gesunden Menschenverstand vertrauen
  • Einfache Überzeugungsstrategien, die funktionieren
  • Mit Einwänden professionell umgehen
  • Souverän Nein sagen

In ihrem neuen Handbuch Überzeugen ohne Sachargumente, WALHALLA Executive Edition, beweist Dr. Gudrun Fey, dass in solchen Situationen andere sehr wohl für die eigene Meinung gewonnen werden können.

 

E-Book inklusive: Im Kaufpreis der gedruckten Ausgabe ist das E-Book enthalten. Das ermöglicht die mobile digitale Nutzung.

Ein Podcast zum Thema können Sie hier hören

 

1. Auflage, 2012,  Walhalla Fachverlag

 

Erhältlich im Buchhandel oder bei Walhalla Fachverlag


Rezensionen

 

http://www.business-wissen.de/index.php?id=111&tx_bwbookreview_pi2[book]=987


Roter Reiter - Empfehlung

Starker Auftritt! Hatten Sie auch schon das Gefühl, in einer Besprechung oder Diskussion kein Gehör zu finden, obwohl Sie (scheinbar) die besseren Argumente auf Ihrer Seite hatten? Verbuchen Sie es als Erfahrung, wenn das nur einige wenige Male geschehen ist. Sollte sich der Eindruck, beim verbalen Schlagabtausch "nicht punkten zu können", jedoch regelmäßig wiederholen, greifen Sie zu dem Buch "Überzeugen ohne Sachargumente" von Gudrun Fey. Sie werden es nicht bereuen.

 

Gudrun Fey erläutert detailliert, warum Überzeugungsarbeit im Alltag nicht zwangsläufig der "ZDF-Regel" (Zahlen - Daten - Fakten) folgt. Wie glaubwürdig Sie für eine Sache eintreten, entscheiden vielmehr die vermeintlichen Randbedingungen im Gespräch. Etwa mit welchen Worten Sie Ihre Rede eröffnen, mit welchen Geschichten oder Analogien Sie Ihre Argumente bekleiden, wann und wie Sie Spannung oder Emotionen erzeugen. Frey bringt dazu viele Beispiele und nennt auch psychologische Tricks, mit denen Sie die Zuhörer auf Ihre Seite ziehen.

 

"Überzeugen ohne Sachargumente" ist mehr als eine Ergänzung zu klassischen Rhetorik-Büchern. Es bietet die wesentlichen Grundlagen für einen überzeugenden Auftritt. Roter Reiter-Fazît:Vom Politiker bis zum Studenten, vom Radio-Moderator bis zum Handelsvertreter: Dieses sehr gute Buch geht alle an, für deren Arbeit eine starke Außendarstellung unerlässlich ist.

 

Oliver Ibelshäuser, www.Roter-Reiter.de